Was ist Crowdfunding?
Alles, was Sie wissen müssen

Es gibt viele Möglichkeiten, als Wohltätigkeitsorganisation, Unternehmen oder Privatperson Geld zu beschaffen. Eine Methode wird immer beliebter: Crowdfunding (Crowdfunding wird oft als Crowfunding, Groundfunding, Growfunding falsch geschrieben). Was ist das und wie richtet man eine Crowdfunding-Seite ein? Die Bedeutung von Crowdfunding ist selbsterklärend: die Beschaffung von Geld von einer breiten Masse. Man macht so viele Menschen wie möglich auf sein Vorhaben aufmerksam und bittet, Geld zu spenden oder zu investieren. Sie können Crowdfunding-Kampagnen über Online-Crowdfunding-Plattformen erstellen.

Lesen Sie mehr oder gehen Sie schnell zu –>

 

Crowdfunding
Crowdfunding-Spenden - WhyDonate

Arten von Crowdfunding

Es wird zwischen 4 Arten von Crowdfunding unterschieden.

1. Spenden-Crowdfunding

Spenden-Crowdfunding ist wohl die bekannteste Form des Crowdfundings. In der Regel wird dabei Geld für soziale Zwecke gesammelt, z. B. für teure medizinische Behandlungen oder Vereine. Spenden bringen den Investoren keine Rendite, es ist eine reine Schenkung. In Europa gibt es mehrere Plattformen, die diesen Dienst anbieten, darunter die Crowdfunding-Platform WhyDonate.

Crowdfunding für Wohltätigkeitsorganisationen

Crowdfunding für Wohltätigkeitsorganisationen kann ein erfolgreicher Weg der Mittelbeschaffung sein. Immer mehr Spender ziehen es vor, ad hoc statt monatlich zu spenden. Die Dringlichkeit von Crowdfunding für eine gute Sache ist sehr hoch, was zu großen Spenden und einer großen Sichtbarkeit der Kampagne führen kann. Soziale Medien und Crowdfunding passen sehr gut zusammen.

Möchten Sie auf einfache Weise Geld für wohltätige Zwecke sammeln? Starten Sie eine kostenlose Fundraiser-Seite auf WhyDonate. Mit einer Crowdfunding-Spendenaktion auf WhyDonate erhalten Sie Spenden aus Ihrem Netzwerk und dessen Umfeld. Ihre Spendenaktion wird in wenigen Minuten online sein!

Weitere Tipps und Beispiele für Crowdfunding Charity finden Sie hier.

Persönliches Crowdfunding

Neben Organisationen können auch Einzelpersonen durch Crowdfunding Geld beschaffen. Immer mehr Einzelpersonen erhalten Darlehen, Spenden, Unternehmensfinanzierungen und Hypotheken über privates Crowdfunding. Es ist oft schwierig, einen Kredit von einer Bank zu bekommen, weshalb Crowdfunding eine Lösung sein kann. Selbst wenn Sie knapp bei Kasse sind oder einen hohen Betrag für eine medizinische Behandlung im Ausland benötigen, ist das Einrichten einer privaten Spenden-Crowdfunding-Kampagne auf WhyDonate.nl einfach und kostenlos.

2. Darlehen-Crowdfunding

Die am schnellsten wachsende Form des Crowdfunding ist die Kreditform, die zur Finanzierung von KMU genutzt wird. Diese Form macht 89 % des gesamten Crowdfundings in den Niederlanden aus. Im Gegenzug für ein Darlehen erhalten die Investoren eine finanzielle Gegenleistung. Manchmal erhalten sie auch einen Anreiz.

3. Eigenkapital-Crowdfunding

Beim Eigenkapital-Crowdfunding macht das Unternehmen die Anleger zu Miteigentümern des Unternehmens. Manchmal buchstäblich, weil es direkt Aktien ausgibt.

Angenommen, es ist schwierig, Aktien richtig zu bewerten, zum Beispiel, wenn Umsatz oder Gewinn noch schwer vorhersehbar sind. In diesem Fall kann ein Unternehmen zunächst eine Wandelanleihe ausgeben und diese später in Aktien umwandeln. Crowdfunding in Aktien macht die Investoren zu Miteigentümern des Unternehmens. Es wird daher auch als Crowdfunding in Risikokapital bezeichnet.

In Europa ist Eigenkapital-Crowdfunding weniger populär als die Kredit- oder Spendenvariante, aber es hat einige interessante Vorteile.

4. Belohnungsbasiertes Crowdfunding

Der Hauptunterschied zwischen Spenden und Crowdfunding als Gegenleistung besteht darin, dass bei letzterem die Investoren von den Unternehmern eine nichtfinanzielle Gegenleistung erhalten. Dies gilt in der Regel für Projekte in kreativen Abteilungen oder Start-ups. Als Gegenleistung kann dies eine Konzertkarte oder ein Exemplar einer CD sein. Die Investoren können auch ein (noch zu entwerfendes) Exemplar des Produkts und einen bestimmten Betrag an Sponsoring erhalten.

Arten von Crowdfunding

Es wird zwischen 4 Arten von Crowdfunding unterschieden.

Arten von Crowdfunding - WhyDonate

Wie richtet man eine Crowdfunding-Seite ein?

Haben Sie eine tolle Idee oder brauchen Sie finanzielle Unterstützung? Dann warten Sie nicht zu lange, sondern starten Sie sofort mit einer Crowdfunding-Kampagne. Dieser Prozess kann sehr schnell gehen. Wie schnell Sie Spenden sammeln können, um Ihre Träume zu verwirklichen, liegt ganz in Ihrer Hand. Sie können selbst entscheiden, wie Sie die Crowdfunding-Kampagne in der Öffentlichkeit präsentieren und welche Crowdfunding-Plattform Sie dafür nutzen. Sie können zum Beispiel einen Text mit vielen Erklärungen und Hintergrundinformationen schreiben oder ein kurzes Video drehen, um Ihre Gedanken zu erläutern. Wichtig ist jedoch, dass Sie immer ausreichend Informationen über Ihre Ziele und Wünsche bereitstellen. Um eine kluge Entscheidung treffen zu können, müssen potenzielle Spender/Investoren ausreichend über die Art der Crowdfunding-Kampagne informiert sein. Es ist wichtig, dass sich so viele Menschen wie möglich an Ihrer Crowdfunding-Kampagne beteiligen. Je früher Sie mit dem kostenlosen Crowdfunding beginnen, desto eher können Sie die Spenden verwenden und loslegen. Befolgen Sie die 7 Schritte, um erfolgreiches Crowdfunding zu starten.

  1. Erstellen Sie einen Crowdfunding-Plan
    Wofür wollen Sie Geld sammeln? Erläutern Sie dies auf der Crowdfunding-Plattform im Detail. Bestimmen Sie Ihren Finanzierungsbedarf. Wie viel Geld brauchen Sie für Ihre Aktion? Nehmen Sie eine möglichst realistische Schätzung vor.
    In der ersten Jahreshälfte 2021 haben Unternehmer durchschnittlich 260.000 € durch Crowdfunding aufgebracht. Über Crowdfunding-Websites können Sie maximal 2,5 Millionen Euro pro Crowdfunding-Kampagne aufbringen. Das Europäische Parlament hat beschlossen, diesen Betrag auf 5 Millionen Euro zu erhöhen. Dies gilt ab dem 10. November 2021.
  2. Festlegen der Belohnungen für Investoren
    Überlegen Sie, welche Belohnungen Sie den Investoren anbieten. Was ist realistisch? Machen Sie interessierten Anlegern interessante Vorschläge. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die miteinander kombiniert werden können.
    – Spenden
    Spender geben Ihnen Geld und erwarten keine Gegenleistung. Denken Sie daran, dass die Schenkungssteuer dabei eine Rolle spielen kann. Eine Schenkungssteuer fällt an, wenn ein bestimmter Betrag überschritten wird.
    – Aktien
    Investoren kaufen Anteile an Ihrem Unternehmen und erhalten Dividenden (ertragsabhängige Vergütungen).
    – Darlehen
    Investoren gewähren Darlehen. Sie können den Zinssatz und die Laufzeit innerhalb einer bestimmten Bandbreite selbst bestimmen. Start-ups haben ein hohes Risikoprofil, daher müssen Sie automatisch einen höheren Zinssatz anbieten. Crowdfunding-Plattformen können Sie dabei beraten.
    – Wandelanleihen (Aktien)
    Dies sind Wandelanleihen (Anleihen), die in Aktien umgewandelt werden können. Es handelt sich um ein Darlehen, das Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt in Aktien umwandeln können.
    – Belohnung oder Entschädigung
    Sie bieten einem Anleger etwas in Form eines Produkts oder einer Dienstleistung an. Sie können an ein spielerisches Angebot denken. Hinweis: Der Wert der Gegenleistung unterliegt der Mehrwertsteuer.
  3. Auswahl einer Crowdfunding-Plattform
    Wählen Sie die Crowdfunding-Plattform, die am besten zu Ihrem Zweck passt. Achten Sie dabei auf die folgenden Punkte: Das verwendete Crowdfunding-Modell, den benötigten Betrag, die Dauer der Finanzierungskampagne, die Dauer der Finanzierung und die Branche. Dazu können Sie einen kostenlosen Crowdfunding-Scan durchführen lassen.
  4. Eine gute Geschichte
    Eine kurze und aussagekräftige Geschichte ist wichtig, um Spenden/Investitionen für Ihr Anliegen zu gewinnen. Bereiten Sie daher einen aussagekräftigen Beitrag vor. Fragen Sie sich, was potenzielle Crowdfunding-Spender und Investoren von Ihnen wissen wollen. Erzählen Sie von sich selbst, bringen Sie Ihre Leidenschaft in Ihre Geschichte ein und zeigen Sie, welche Probleme Ihre Produkte, Dienstleistungen, Ideen oder Ihr Unternehmen lösen und wer Ihnen dabei hilft. Auf diese Weise wird klar, in was der Investor sein Geld investiert. Erläutern Sie die Vorteile und Risiken für Investoren. Verwenden Sie attraktives Bildmaterial und ein Präsentationsvideo. Schauen Sie sich Videos von verschiedenen Crowdfunding-Plattformen an, um sich inspirieren zu lassen und Beispiele zu sehen.
  5. Mobilisieren Sie Ihr Netzwerk
    Sie können Ihr bestehendes Netzwerk aufwärmen und mobilisieren, bevor Sie eine Crowdfunding-Kampagne starten. Informieren Sie sie über den Start der Kampagne. So können Sie Botschafter schaffen, Zusagen sammeln und die Durchführbarkeit messen. Veranstalten Sie z. B. eine Launch-Party, um vor dem Start der Kampagne Aufmerksamkeit zu erregen.
  6. Starten Sie die Kampagne
    Die Kampagne startet. Die Kampagnenzeit beginnt. Nutzen Sie jeden Moment dieses Zeitraums, um online und offline über Ihre Kampagne zu berichten. Machen Sie die Geschichte jedes Mal persönlich und zeigen Sie Ihr Engagement. Nutzen Sie (soziale) Medien, um die Aufmerksamkeit auf Ihre Kampagne zu lenken.
  7. Bleiben Sie in Kontakt mit Spendern und Investoren Bedanken Sie sich am Ende der Kampagne bei den Spendern und Investoren und informieren Sie sie über das Ergebnis. Eine neue Phase beginnt: Sie können anfangen, die gesteckten Ziele zu verwirklichen. Es ist nun wichtig, mit ihnen über den Fortschritt Ihrer Aktivitäten zu kommunizieren. Halten Sie Ihr Versprechen: Geben Sie Ihren Investoren ihre Vergütung. Bleiben Sie mit ihnen in Kontakt, auch wenn sich Ihre Pläne verzögern.
Crowdfunding-Websites - WhyDonate

Crowdfunding-Steuer

Die Steuer- und Zollverwaltung betrachtet die vier Formen des Crowdfunding als eine Form des Einkommens. Sie müssen möglicherweise Steuern zahlen. Aber jede Situation ist anders und unterliegt anderen Steuervorschriften. Wenden Sie sich an die Steuerbehörden, um herauszufinden, ob und wie viel Steuern Sie zahlen müssen. Oder wenden Sie sich an einen Buchhalter, Verwaltungs- oder Steuerexperten oder Steuerberater.

Crowdfunding-Spende – Schenkungssteuer

Wenn Sie spenden und keine Gegenleistung erhalten, handelt es sich um eine Schenkung. Für die Einkommensteuer wird dies als Umsatz betrachtet. Dadurch erhöht sich der Gewinn und Sie müssen ihn erneut versteuern. Da es keine Gegenleistung gibt, ist der Umsatz, den Sie auf diese Weise erhalten, nicht mehrwertsteuerpflichtig. Sie können ihn daher in Ihrer Buchhaltung als Einkommen ohne Mehrwertsteuer behandeln. Erfahren Sie hier mehr über die Besteuerung von Crowdfunding bei der Entgegennahme von Spenden.

Crowdfunding-Belohnungssteuer

Spenden, für die eine Gegenleistung erwartet wird, werden wie Produkte oder Dienstleistungen behandelt, die Sie verkauft haben. Dies wird auch als Umsatz für Einkommenssteuerzwecke betrachtet. Andererseits können Sie das gekaufte Produkt vom Gewinn abziehen. Ob sich der Gewinn dadurch erhöht – Sie müssen ihn versteuern – hängt vom Wert des Produkts ab. Neben der Einkommenssteuer müssen Sie auch die Umsatzsteuer auf den Verkaufswert des Produkts zahlen. Beim Crowdfunding müssen Sie die Umsatzsteuer auf den durch Crowdfunding eingenommenen Betrag zahlen. Deshalb wird der Betrag, den Sie erhalten, in Ihrem Buchhaltungssystem als Einkommen betrachtet, einschließlich des geltenden Mehrwertsteueranteils.

Crowdfunding-Darlehenssteuer

Die dritte Möglichkeit ist die Aufnahme eines Darlehens. Aus steuerlicher Sicht hat Crowdfunding auf Darlehensbasis die gleiche Bedeutung wie ein normales Darlehen. Der aufgenommene Betrag muss also zurückgezahlt werden. Sie können die Zinskosten für das Darlehen absetzen, was bedeutet, dass der Gewinn geringer ist und Sie weniger Einkommensteuer zahlen. Darlehen haben keine Auswirkungen auf die Umsatzsteuer.

FAQ Crowdfunding

 

faq crowdfunding - WhyDonate

Crowdfunding-Bewertungen

Viele WhyDonate-Kunden sind mit dem Ergebnis ihrer Crowdfunding-Kampagne zufrieden und haben eine positive Google-Rezension geschrieben.

 

Eigenschaften

Warum ist Whydonate die richtige Plattform für Sie?

Group 37 e1608203002426 Crowdfunding DE
0% Nutzungsgebühren

Whydonate erhebt 0% Nutzungsgebühren und keine Abonnementkosten. Es fallen lediglich Standardkosten für die Zahlungsabwicklung von Giropay, Sofort, Kreditkarte und Paypal an.

customer support Crowdfunding DE
Kundenbetreuung

Vor einem Problem stehen? Unser Kundenbetreuungsteam ist immer bereit, Ihnen bei jedem Schritt zu helfen.

responsive 1 Crowdfunding DE
Reaktionsfähiger Entwurf

Die Seiten sind so optimiert, dass sie auf allen Geräten wie Desktop, Tablet oder Handy optimal aussehen.

dashboad 1 Crowdfunding DE
Dashboard

Das umfassende Dashboard bietet einen Überblick über alle Ihre Spendenaktionen, Spender- und Auszahlungsdaten aus einer Hand.

networking 1 Crowdfunding DE
Netzwerk

Erreichen Sie zusätzlich zu Ihrem eigenen Netzwerk über Whydonate 250.000+ Spender und 1.000.000+ Besucher pro Monat.

quick setup Crowdfunding DE
Innerhalb weniger Minuten live

Erstellen Sie ein Konto und beginnen Sie innerhalb von Minuten mit der Online-Finanzbeschaffung.

ic transfer Crowdfunding DE
Direkte Auszahlungen (in Kürze)

Fordern Sie eine sofortige Auszahlung der Spenden an oder warten Sie auf die automatische monatliche Auszahlung. Whydonate zahlt Spenden an mehr als 50 Länder aus.

ic custom Crowdfunding DE
Benutzerdefiniertes Branding

Fügen Sie Spendenaktionen, Spendenformularen und E-Mails Ihr eigenes Branding und Ihren eigenen Inhalt hinzu.

ic Security Crowdfunding DE
Sicherheit

Whydonate stellt sicher, dass Ihre Spenden und Daten sicher sind. Die Daten werden verschlüsselt gespeichert und alle Zahlungen werden von lizenzierten Zahlungsinstituten gesichert.

Whydonate

Starten Sie eine Spendenaktion

Whydonate macht die Online- Spenden sammeln für Organisationen und Einzelpersonen auf der ganzen Welt einfach und zugänglich. 0% Nutzungsgebühren, also fangen wir an.

Spendenaktion starten

Erstellen Sie eine neue eigenständige oder verbundene Spendenaktion.

fundraiserowner Crowdfunding DE Eigenständige Spendenaktion
connectfundraiser owner Crowdfunding DE Team oder verbinden Spendenaktion

Wie es funktioniert:
Wenn Sie eine eigenständige Spendenaktion erstellen, werden Spenden auf Ihr Bankkonto ausgezahlt.

Hinweis: Spenden werden monatlich um den 15. des Folgemonats überwiesen.

Wie es funktioniert:
Wenn Sie eine verbundene Spendenaktion erstellen, wird diese mit einer vorhandenen verknüpft. Die Spenden werden an diese Spendenaktion der Eltern ausgezahlt. Um eine verbundene Spendenaktion zu erstellen, müssen Sie die Seite der übergeordneten Spendenaktion besuchen und auf die Schaltfläche „Spendenaktion verbinden“ klicken.

Spendenaktion starten Spendenaktion verbinden
fundraiserowner Crowdfunding DE
Eigenständige Spendenaktion

Wie es funktioniert:
Wenn Sie eine eigenständige Spendenaktion erstellen, werden Spenden auf Ihr Bankkonto ausgezahlt.

Hinweis: Spenden werden monatlich um den 15. des Folgemonats überwiesen.

Spendenaktion starten

connectfundraiser owner Crowdfunding DE

Team oder verbinden Spendenaktion
Wie es funktioniert:
Wenn Sie eine verbundene Spendenaktion erstellen, wird diese mit einer vorhandenen verknüpft. Die Spenden werden an diese Spendenaktion der Eltern ausgezahlt. Um eine verbundene Spendenaktion zu erstellen, müssen Sie die Seite der übergeordneten Spendenaktion besuchen und auf die Schaltfläche „Spendenaktion verbinden“ klicken.
Spendenaktion verbinden
Brauchen Sie Hilfe? Kontaktiere uns!

Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung, welche Option für Sie am besten geeignet ist.

Kontaktiere uns
Brauchen Sie Hilfe? Kontaktiere uns!

Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung, welche Option für Sie am besten geeignet ist.

Kontaktiere uns